Die wichtigsten Funktionen einer Lohn- und Gehaltssoftware:  

  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Abrechnung von Kurzarbeit
  • Geringverdiener, Mehrfachbeschäftigte
  • 400 € Mini-Jobs und Gleitzone im Niedriglohnbereich
  • Berechnung der betrieblicher Altersvorsorge (Direktversicherung, Pensionsfonds, Riester-Rente usw.)
  • Stundenlöhne, Akkordlöhne und Festbezüge
  • Bei Bedarf: Baulohn; Öffentlicher Dienst
  • Korrektur bereits abgerechneter Zeiträume (maschinelle Aufrollung/Korrekturläufe)
  • Einmalzahlungen, steuerfreie Zuschläge, VWL
  • Geldwerte Vorteile, Dienstwagen usw.
  • Automatische Berechnung freiwilliger Krankenkassen-Beiträge
  • Berechnung der Entgeltfortzahlung bei Krankheit/Mutterschutz
  • Entgeltkürzung
  • Fehlzeitenverwaltung
  • Krankenkassenverwaltung
  • Betriebsstättenverwaltung
  • Stundenerfassung
  • Zahlungsverkehr: Datenträgeraustausch, Überweisungen, Schecks
  • Ausdruck der Gehaltsabrechnung auf Blankopapier
  • Archivierung der Formulare
  • Betriebsprüfung: Datenzugriff und -export für das Finanzamt
  • Maschinelles Bescheinigungswesen (Erstellung von diversen Bescheinigungen für Ämter, Krankenkassen und Behörden, wie z.B. Verdienstbescheinigungen)
  • Elektronische Erstattungsanträge nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (Umlage U1 und U2)
  • Schwerbehindertenverwaltung

Module:

  • Dakota zur Datenübermittlung an die Sozialversicherungsträger
  • Elster-Lohn: Lohnsteuerbescheinigungen und Lohnsteueranmeldung online
  • Elektronischer Abruf von Arbeitnehmer-Steuerdaten (ELSTAM)

Auswertungen

  • Lohnjournal, Lohnkonten u.v.m.
  • Lohnsteuerbescheinigung und -anmeldung (online)
  • Zahlungs- und Buchungsliste

Schnittstellen

  • Datenimport von Stamm- und Lohndaten
  • Datenexport (ASCII, MS®-Excel)

Zertifizierung

  • GKV-Zertifikat Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen
.